Samstag, 21. November 2015

Herbstgereist: München


Es gibt ersten Schnee, ich las heute davon und schaute ungläubig auf weiße Fotos. Der Advent rückt näher, das Plätzchenbacken ist verabredet, der Kranz im Werden und die Adventskalender in der gedanklichen Fertigstellung.
Das kommt alles sehr schnell. Gerade eben saß ich doch noch unter blau-goldenem Herbsthimmel in München, soeben erst stieg ich bei nahezu Sommerwetter vom Fahrrad. Zwei hastige Schulwochen ist das erst her. Ich habe noch nicht einmal die Fotos gesichtet. Jetzt aber ...

Kaum zu glauben, wie es noch vor drei Wochen hier aussah. Dass wir ...


... unter solchem Himmel und durch solch sonnengeflutete Alleen in die Stadt eintauchten.





Mit Vorausblick auf die sich anschließenden Fahrradtage. Jetzt aber erstmal hier sein, zusammen.





 Durch den Englischen Garten ...





 ... an seinen Ufern und vor allem in seinen Biergärten. (Ich glaube, noch nie saß ich im November in irgendeinem Biergarten. Schon gar nicht essend biertrinkend mit offener Jacke.)





 Quasi Badestimmung an der Isar ...





... für Spazieren, Picknicken, einfach Draußensein ist es auf jeden Fall das beste Wetter.





 Damit bewiesen ist, wo wir waren:)





Und über allem dieser Himmel. Man möchte einfach immerfort nach oben schauen.





Abendwege. Auf dem oberen Bild übrigens Surfer. Mitten in der Stadt, nachts. Hat auch nicht jede Stadt zu bieten.



Fortsetzung folgt.


1 Kommentar: